Wie alles begann

Seit Jahrhunderten wird Holz geerntet und muss, um es dem nächsten Schritt in der Wertschöpfungskette zuzuführen, aus dem Wald transportiert werden. Es war und ist eine schwere, mühsame, zeitaufwendige und gefährliche Arbeit dies zu bewerkstelligen.

 

Wenn früher die Kraft von vielen Männern notwendig war um einen Baumstamm auf einen Pferdetransporter und später auf einen LKW zu laden, so hat hier eine technische Innovation einen entscheidenden und einschneidenden Vorteil gebracht 
 

der hydraulische Holzladekran.

 

Einer der Pioniere in der Entwicklung des hydraulischen Holzladekranes war Rochus Penz sen., der 1966 seinen ersten hydraulischen Kran in einer kleinen Garage baute.

 

Rochus Penz jun. hat die Pionierarbeit seines Vaters in 2. Generation fortgesetzt und so stellt die Firma Penz heute Holzlade- und Recyclingkräne der Spitzenklasse her.

 

Kräne stellen die verlängerten, starken Arme der Arbeiter dar, die es ihnen ermöglichen ihren Job schneller und sicherer als jemals zu vor zu bewerkstelligen.


Zum Seitenanfang